Menschen beratend zur Seite stehen – Du hast die Motivation und die Fähigkeit, Betroffene von Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung zu begleiten und mit ihnen gemeinsam Perspektiven zu entwickeln? Für die Beratungsstelle BBMeZ (Beratung für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsprostitution) suchen wir  ab sofort:

Sozialpädagog*in (m/w/d) in Teilzeit

Sozialpädagog*in (m/w/d)

Standort: Bremen
für die Beratung von Betroffenen von Menschenhandel und Zwangsprostitution
Teilzeit

Deine Mission bei uns:

  • Klient*innenzentrierte Beratung
  • stabilisierende Maßnahmen wie Organisation der Erstversorgung, u.a. sichere Unterbringung, Abklärung der Gefährdungslage, Anbindung an medizinische und therapeutische Versorgung, Beantragung der Alimentierung, Klärung der aufenthaltsrechtlichen Situation
  • Case-Management und Koordinierung der Hilfeplanung
  • (Trauma-)pädagogische Angebote zur Unterstützung der Stabilisierung der Klient*innen
  • Perspektiventwicklung zusammen mit den Betroffenen
  • Begleitungen zu Polizei- und Gerichtsterminen, Behörden, Ärzt*innen etc.
  • Zusammenarbeit mit Sprachmittler*innen, Behörden, Beratungsstellen
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit in einem politisch hochsensiblen Feld
  • Präventionsarbeit
  • Kooperatives Arbeiten im Team und mit internen und externen Diensten
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Konzeptes
  • Dokumentatations- und Berichtswesen
  • Du machst die Ziele und Werte der Diakonie auch zu deiner Mission, die dich leitet.

Deine Qualifikationen für diese Mission:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium in sozialer Arbeit
  • Erfahrungen und/ oder Weiterbildung im Case-Management sowie eine Zusatzqualifikation in Traumapädagogik oder Systemischer Beratung sind erwünscht
  • Erfahrung in der Beratungsarbeit und Kenntnisse des Hilfesystems im Land Bremen
  • Kenntnisse im Migrations-, Aufenthalts-, Sozial- und Strafrecht wünschenswert
  • Erfahrung in der Arbeit mit Menschen in Not- und Gefahrensituationen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, nach Möglichkeit auch Kenntnisse einer weiteren Sprache
  • Vertrautheit mit Konzepten von Intersektionalität und Diversität
  • Organisationfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit
  • sehr selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Fahrerlaubnis Klasse B wünschenswert
  • PC-Anwenderkenntnisse (MS-Office-Paket) werden vorausgesetzt

Für diese Mission bieten wir dir:

  • eine unbefristete Teilzeitstelle im Umfang von bis zu 25,35 Wochenstunden
  • die Möglichkeit, durch eigene Ideen und deren Umsetzung Deine Arbeit und das Umfeld aktiv mitzugestalten
  • Supervision und Fortbildungen
  • attraktive Bezahlung und soziale Leistungen nach AVR DD
  • zusätzliche betriebliche Altersvorsorge
  • viele zusätzliche Angebote zum Erhalt deiner Gesundheit – wie Yoga, Schwimmbäder, Fitnessstudios, Präventionsangebote und vieles mehr

Ansprechpartner*in

Nicole Höfling-Engels

Fon: (0170) 84 49 55 8

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind besonders willkommen.

Bitte bewirb dich bis zum 13.02.2023 bei uns.

Stellenanzeige teilen!
Bewerbungsprozess ansehen Hier geht's lang